Sie sind hier:

Akupunktur

Arzneimittellehre

Tuina

Qigong

Diätetik

Ohrakupunktur

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Impressum

Kontakt

Sitemap

Diätetik


Die Nahrungsmitteltherapie hat in China eine lange Tradition und ist seit je mit dem Wunsch nach langem Leben verbunden. Dazu gehörte immer das regelmäßige Essen gesunder und der Jahreszeit entsprechender Nahrungsmittel. Jedes Nahrungsmittel wirkt sich auf bestimmte Weise auf den menschlichen Organismus aus. Insofern sind Nahrungsmittel milde Therapeutika und können gezielt für die Stützung und Stärkung des Organismus als auch für die Korrektur energetischer Ungleichgewichte eingesetzt werden.

Ziel ist es, das energetische Gleichgewicht zwischen den Yin- und Yang-Kräften im menschlichen Körper zu wahren und im Falle einer Störung die Ausgewogenheit wiederherzustellen. Seit alters her haben die Chinesen die Nahrungsmittel nach ihrer energetischen Heilwirkung auf den Menschen untersucht. Qualitäten für die Bestimmung der Heilwirkung sind Geschmack, Geruch, Temperaturverhalten, Farbe und Konsistenz der Nahrungsmittel. Die Energetik stimuliert die inneren Organe und nährt sie. Von besonderer Bedeutung sind die Verdauungsorgane, welche die Nahrungsmittel umwandeln und dafür sorgen, dass der gesamte Organismus genährt wird. Deshalb steht die Stützung der "Mitte" immer im Zentrum jeder diätetischen Verordnung.

Bei der Auswahl passender Nahrungsmittel werden Umgebung, Lebensumstände und Gewohnheiten berücksichtigt. Gesundes Essen sollte schmecken und ohne großen Aufwand mit den bei uns üblichen Nahrungsmitteln zubereitet werden können. Es gehört gleichfalls zu jeder Ernährungsempfehlung, gewisse Nahrungsmittel zu meiden, um die Yin-Yang-Kräfte im Organismus wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Indem sich die energetische Wirkbeschreibung von Nahrungsmitteln in das diagnostische und therapeutische System der Chinesischen Medizin einfügt, kann die Diätetik wirkungsvoll mit anderen therapeutischen Verfahren der Chinesischen Medizin wie Akupunktur und Arzneimitteltherapie verbunden werden.

So ist die Diätetik eine wichtige Säule der Chinesischen Medizin.
"Erst wenn die Ernährungstherapie keine Heilung bringt, sind Arzneimittel einzusetzen", heißt es bei einem berühmten chinesischen Arzt.
Und in China sagt man: "Ein guter Behandler muss kochen können!"